Wassermelone

Wassermelone
© Freepik

Die Wassermelone mit ihren vielen, teils eher unbekannten Namen wie Zitrullengurke, Arbuse, Pasteke und Angurie, ist in Afrika beheimatet. Heutzutage wird sie in vielen warmen Regionen der Welt angebaut. Wassermelonen sind große 20-60cm, äußerst süße und wasserreiche Kürbisgewächse. Ihre grüngestreifte etwa ein bis vier cm dicke und harte Schale mit rot-bis pinken Fruchtfleisch ist unverkennbar. […]

Die Wassermelone mit ihren vielen, teils eher unbekannten Namen wie Zitrullengurke, Arbuse, Pasteke und Angurie, ist in Afrika beheimatet. Heutzutage wird sie in vielen warmen Regionen der Welt angebaut.

Steckbrief

Fachbegriff: Citrullus lanatus

Wuchshöhe: 30 cm

Standort: sonnig, warm, windgeschützt

Aussaat: April

Keimdauer: 4 Wochen

Auspflanzen: Juni

Erntezeit: August

Wassermelonen sind große 20-60cm, äußerst süße und wasserreiche Kürbisgewächse. Ihre grüngestreifte etwa ein bis vier cm dicke und harte Schale mit rot-bis pinken Fruchtfleisch ist unverkennbar. Es gibt aber auch Sorten mit andersfarbigem Fruchtfleisch, wie schwarz, braun, grün und weiß.

Beschreibung

Die krautige und stark verzweigte Pflanze, an der die Wassermelone wächst, ist einjährig. Sie werden bis zu 10 Meter lang und wachsen auf dem Boden, bei manchen Arten handelt es sich um Kletterpflanzen. Die Wurzeln wachsen weitläufig und nahe unter der Erde.

Geschichte

Die Früchte der Wassermelone wurden ursprünglich wegen ihrer nahrhaften Samen gesammelt, denn das Fruchtfleisch der Wildformen, der Tsamma Melone, ist eher bitter. In Ägypten und auch Westasien wurden Wassermelonen bereits im Jahre 2000 v.Chr. kultiviert. In Europa wurde die Wassermelone erst sehr spät bekannt.

Früher wurde sie Wassermelone ausschließlich in sehr warmen Regionen angebaut, heute in Ländern wie der USA, Mexico, dem Iran, Ägypten, der Türkei und China.

Sorten

Sugar Baby

Mit ihrem dunkelroten Fruchtfleisch und dem aromatischen Geschmack ist die Sorte Sugar Baby in groß und klein erhältlich. In Deutschland ist diese Sorte die beliebteste, denn sie kann aufgrund der kleinen Größe schnell verzehrt werden.

Crimson Sweet

Diese sehr groß wachsende Sorte der Wassermelonewird bis zu 15 Kg schwer und schmeckt angenehm süß. Das Fruchtfleisch ist rot.

Charleston Gray

Mit hohem Zuckergehalt ist diese Sorte sehr süß, sie wird etwa 10-14 Kg schwer und ist hellgrün und eher länglich.

Asahi Miyako

Diese japanische Wassermelone ist hellgrün gestreift, mit rotem Fruchtfleisch und einem hohen Zuckeranteil. Sie ist mit 3-4 kg eher klein.

Bush Sugar Baby

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Wassermelonenart mit hohem Fruchtanteil, sdie Früchte werden etwa 2-4 kg schwer und die Schale ist dunkelgrün

Pflege

Die Wassermelone benötigt als Wasserfrucht während der Fruchtreife logischerweise viel Feuchtigkeit. Das Wasser sollte nicht kalt sein, um Schäden an Frucht und Pflanze zu vermeiden. Beim Gießen darauf achten, wirklich nur den Boden zu bewässern und nicht die Blätter, denn so kann einem Pilzbefall vorgebeugt werden. Gleiches gilt für Staunässe, die vermieden werden sollte, um Schimmel und Pilzbefall vorzubeugen.

Krankheiten / Schädlinge

Mehltau

Bei Mehltau, echtem oder falschem, handelt es sich um einen Pilzbefall, der schwerwiegende Schäden an der Pflanze und somit auch der Frucht hervorrufen kann. Vorbeugend ist hier, die Pflanze vor Staunässe zu schützen und zu vermeiden, dass beim Gießen die Blätter nass werden.

Melonenmosaikvirus oder eckige Blattfleckenkrankheit

Beides bedeutet, dass die Pflanze vernichtet werden muss, hier zeigt sich eine Erkrankung durch Flecken auf den Blättern.

Fusarium Fruchtfäule

Zeigen sich gelb-braune Flecken auf der grünen Schale der Melone, handelt es sich sehr wahrscheinlich um Fruchtfäule. Diese kann durch eine zu feuchte Witterung entstehen und die Ernte zerstören.

Nährwert

Nährwert pro 100 g Wassermelone, roh

Brennwert162 kJ (39 kcal)
Wasser90,19 g
Eiweiß0,6 g
Kohlenhydrate8,29 g
Zucker8,29 g
Ballaststoffe0,22 g
Fett0,3 g
Vitamin B10,05 mg
Vitamin B20,05 mg
Vitamin B60,07 mg
Vitamin C6 mg
Vitamin E0,07 mg
Calcium7 mg
Natrium1 mg
Eisen0,22 mg
Magnesium9 mg
Phosphor9 mg
Kalium109 mg
Zink0,08 mg

Häufige Fragen

Beitrag teilenFacebookTwitter
Beteiligen Sie sich an der Diskussion